My little birdy

All cloudy, but in the middle VITAKRAFT. Hommage à Piepa. Tschiep, tschüp. Piepa war ein Grünfink, der hoffnungslos aus dem Nest fiel. Ich zog ihn mit grünen Raupen von einem Stachelbeerbusch groß. Feuchte Eierzöpflinudels. Zuerst nahm er nix an – bis ich ihn mit einer Pinzette im richtigen Winkel von schräg oben attackierte. Da sperrte er den Schnabel wie automatisch auf. Am schönsten war der Käfig – aba nich für ihn. Als ich ihn freiließ, blieb er ein paar Tage in den Eichen und kam noch einmal zurück auf meine Hand. Darauf verschwand er für immer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s