Für Maawio

Zu den bekanntesten Erscheinungen des ägyptischen Totenkults gehören laut Auskunft des Hamburger Katalogs zur „Tutanchamun“-Ausstellung (1981) „die zu Abertausenden gefundenen Uschebtis“, wobei die ideale Anzahl für 1 Toten 365 betragen haben soll, also in Bezug zu den Tagen des Jahres stand. Neben der täglichen Inkarnation des jeden Morgen wiedergeborenen Sonnengottes hatten die Uschebtis besonders die Funktion von Bediensteten, die dem Toten Fronarbeiten abnehmen sollten: „… wenn ich aufgerufen und abgezählt werde, um alle möglichen Arbeiten zu tun, die man in der Unterwelt verrichtet … wenn ich abgezählt werde wann auch immer, die Felder sprießen zu lassen, die Ufer zu bewässern und den Sand vom Osten zum Westen zu tragen, dann sollst du sagen: Hier bin ich!“

Diese 48cm hohe, vergoldete Zedernholz-Figur aus dem Ägyptischen Museum in Kairo wurde Tuanchamun von einem seiner Armeegeneräle geschenkt, wahrscheinlich um sich einzuschleimen. Bemerkenswert hier aber, die sehr modern wirkende Tätowierung an einer Stelle, die heutzutage auch weit verbreitet iss und mich imma wieda darüba rätseln läßt, wer sich das bei welcher Gelegenheit betrachten soll. 

Da ich in meinem Leben auch schon viel Sand vom Osten zum Westen, wenn nich sogar vom Westen zum Osten getragen, so manche Sickergrube gereinigt und etliche Tote begraben hab, überlegte ich, wie sich derartiges wenigstens in der Unterwelt (Wieso „unter“? Muß ja nich sein.) vermeiden ließe. Ich beabsichtigte, mir rechtzeitich ein paar moderne Uschebtis aus Holz oder Ton anzufertigen. Etwa so:

Doch ehe ich meine Ideen in Form bringen konnte, kam mir Stephan Balkenhol (*1957) schon zuvor. Da hatte ich keine Lust mehr.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Für Maawio

  1. Hallo Tom,danke für deine Information zu den Uschebtis. Aber wenn du dir deine eigenen Uschebtis bastelst, – 365 für jeden Tag des Jahres, musst du noch etliche Aufseher dazu geben…(bis zu 36), und die ganze Mannschaft hübsch verpacken in einem Uschebtis-Schrein. Und was die Tätowierung am unteren Rücken anbelangt, sie ist mir auch ein Rätsel, aber sie erscheint mir ziemlich wichtig, – weil manche Menschen auch in der heutigen Zeit mit einer Markierung an der besagten Stelle rumlaufen.Gruß aus Deutschland, von Maawio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s