Fahndung

„Können Sie die Diebe auf den Fotos wiedererkennen?“ fragte mich die Kommissarin und hielt mir auf dem Bauplatz einen Haufen Bilder hin. Du liebe Güte! Wie sahen die denn aus! Wie Verbrecher. Fahrende – Zigeuner darf man ja nich mehr sagen. Als die 3 Frauen in gepflegten Kostümen auf dem Hof erschienen waren, hatte ich sie für Teppich-Vertreterinnen gehalten und gleich abgewimmelt. Dann sind sie rüber zu Oma. 2 haben jene in ein Gespräch verwickelt, Oma hat ihnen noch Brote geschmiert, derweil hat ihr die 3. die schmale Rente aus einer Zuckerdose geklaut. Und wenn du rumfragst, hat jeder im Moor so eine Geschichte auf Lager über die armen, verfolgten Zigeuner. Und dann weißt du plötzlich, warum sie verfolgt wurden.

„Der Wasserbohrer iss auch Zigeuner!“
„Kennen Sie seinen Namen?“ wollte die Kommissarin gleich wissen.

Auf den Polizei-Fotos sahen die Frauen wie das gemeinste Lumpenpack aus, und ich war mir nicht sicher, welche ich gesehen hatte.

Der Wasserbohrer fragte als erstes, wo hier ein Weidenbaum wächst. Ich wunderte mich und zeigte ihm einen. Er schnitt sich ne Wünschelrute und suchte eine Ader, fing an zu bohren – und stieß auf Fels. Mußte auf seine Kosten an einer anderen Stelle neu bohren bis es sprudelte.
Ein Nachbar hatte es auch mit ner Wünschelrute versucht. „OHHH! Kann ich kaum noch halten“, stöhnte der, während er die Rute zum Boden drehte, „so stark iss die Ader!“
Ein alberner Witz im Moor, wo überall Wasser ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s