Art as Memory

„… Sie glaubten an eine ganz aus ihrem Willen erzeugte Welt, in der die Wirklichkeit der Natur nur geringe Bedeutung hatte. Ihre Siedlung hatte die Form einer aufsteigenden Spirale, innerhalb derer die Vergangenheit fortwährend begraben wurde und als Bau-Material für die Zukunft diente. … Diese Aufzeichnungen wurden mit zwangshafter Genauigkeit geführt, weil der kleinste Fehler das Scheitern des gesamten Bauwerkes zur Folge haben konnte. Das Scheitern war aber tatsächlich unvermeidlich, so daß der Fortschritt der Arbeit selbst von Anfällen des Zweifels unterbrochen wurde, die zu Depression und schließlich zum Untergang führten.“

„… They believed in a world entirely created by their own wills, in which nature’s realities were of little concern. Their dwelling formed an ascending spiral – with the past, constantly buried, serving as a building material for the future. … These records were kept with compulsive accuracy, because the slightest error might mean the failure of the entire edifice. Failure was, in fact, inevitable so that the work itself was punctuated by pangs of doubt that led to depression, and finally to extinction.”

Charles Simonds (*1945 New York), „People who live in an ascending Spiral“, 1974

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s