Mondgeistfahrt

„Der geistig Kurzsichtige meint, der Schritt in Alleinsein und Stille sei ein Rückzug oder gar eine Flucht aus der Welt in einen fragwürdigen Winkel. Der Mensch aber, der praktiziert, was die errungene Lebensweisheit – die ‚Weisheit der Stille‘ – ihm eingibt, weiß, daß seine Meditation, seine Konzentration der inneren Energien und seine neue Ausrichtung in jeder Hinsicht die wichtigsten Hilfen zur Bewältigung des Daseins sind. Nichts anderes mag Stefan Zweig vor Augen gestanden haben, als er schrieb: ‚Wer in sich ruht, ist Herr der Welt.‘“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s