Fatu Hiva – zurück zur Natur

Liv-Heyerdahl

„Wir können uns nicht entfliehen. Wir haben nichts, wohin wir uns zurückziehen könnten, wir haben keine andere Wahl, als uns gegenseitig zu helfen und eine dauerhafte Zivilisation in Übereinstimmung mit der natürlichen Umwelt aufzubauen, die uns noch geblieben ist … man kann keine Fahrkarte ins Paradies kaufen. … Wir taten das als Arbeit, was andere Leute im Urlaub machen. Zu Hause sitzen sie an der Schreibmaschine, stehen in einem Laden oder arbeiten mit dem Schraubenzieher – 11½ von den 12 Monaten des Jahres, um 2 Wochen Zeit für das persönliche Vergnügen zu erhalten. Dann verlassen sie eilig ihr großes Haus und leben in einer Hütte oder einem Zelt, irgendwo in der Sonne. An einem Ort, wo sie jagen oder angeln, Beeren pflücken, durch die Wälder strolchen, in die Berge klettern oder schwimmen können. Die Arbeit des primitiven Menschen ist zur Muße des modernen Menschen geworden. Selbst frische Luft und Sonnenschein sind für den modernen Menschen Luxus … Er schuftet bei Klimaanlage und elektrischem Licht zwischen 4 Wänden, um so viel zu verdienen, daß er seine Stromrechnung und die 2 Wochen in der Sonne bezahlen kann … Es ist Fortschritt, wenn der Mann auf der Straße aufhören kann, zu denken und zu schaffen, weil alle seine Probleme von anderen gelöst werden, die ihm zeigen, was passiert, wenn er einen Schalter dreht. Wenn Menschen so spezialisiert sind, daß sie fast alles von fast nichts mehr wissen. Es ist auch Fortschritt, wenn die Wirklichkeit so stumpfsinnig wird, daß wir nur noch leben, um dazusitzen und in einen Kasten zu starren, aus dem Unterhaltung kommt … Immer mehr junge Menschen sind verwirrt. Sie protestieren, und sie versuchen auszusteigen. Sie fliehen den Komfort und leben wie Landstreicher. Sie verstecken sich vor dem Luxus hinter Lumpen und langen Haaren. Sie zeigen ihre Verachtung für die moderne Welt rund um sie her und wandern aus, indem sie einen Trip unternehmen."

Thor Heyerdahl (1914-2002)

Na, sagen wa mal so: Es gibt ein gewisses Angebot an Fahrkarten in unterschiedlicher Qualität mit differierenden Verfallsdaten. Und die nach Fatu Hiva war nich die beste.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s