Wie man leben soll

Schmetterlinge

„Ja", sagte ich, „strenggenommen ist die Frage nicht, wie man geheilt wird, sondern wie man leben soll."
„… Wir wollen auf so viele verschiedene Weise sein", begann er. „Dieser prächtige Falter findet ein Häufchen Erde und bleibt still darauf sitzen; aber der Mensch wird nie still auf seinem Lehmhaufen sitzenbleiben. Einmal möchte er so sein, ein andermal so … Und weil Sie nicht immer Ihre Augen geschlossen halten können, entsteht das wahre Ungemach – die Herzenspein – der Weltschmerz. Ich sage Ihnen, mein Freund, es ist gar nicht gut für Sie, wenn Sie entdecken, daß Sie Ihren Traum nicht verwirklichen können, weil Sie nicht stark genug sind, oder nicht klug genug … Das war der Weg. Dem Traum folgen, und abermals dem Traum folgen – und so – in alle Ewigkeit – usque ad finem … Und wissen Sie, wie viele Gelegenheiten ich mir entgehen ließ; wie viele Träume ich verlor, die mir über den Weg flogen?" Er schüttelte kummervoll den Kopf. „Mir scheint, manche darunter wären sehr schön gewesen – wenn ich sie verwirklicht hätte."

Joseph Conrad (1857-1924), „Lord Jim"

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s