Grenzprobleme

Der Hukum Tua (Bürgermeister) von Kauditan I redet über Togas, welcher Schwiegervater unser Reisfeld am Air Cempaka verkauft hat, das wir bezahlt haben, und wo ich jetzt statt auf dem Gunung Potong bauen will. Die Grundstücks-Akte ist im Tausch gegen ein Reisfeld seines Bruders Kilisan, der am Air Cempaka einer unserer Nachbarn ist, an jenen übergeben worden. Der Vertrag ist seit Dezember ungültig, weil Kilisan seine Akte, die er Schwiegervater hätte aushändigen müssen, an eine Bank verpfändet hat. Ich könnte es 10x aufschreiben und würde den Vorgang immer noch nicht verstehen. Jedenfalls wollen wir auf einem Reisfeld bauen, das auf den Namen des alten Mistkerls (Schwiegervater) eingetragen ist, und es fehlt das Zertifikat. Und dann ist da noch die plötzliche, unerwartete Grenzziehung im Westen des Gunung Potong, die meiner abnehmenden Zuneigung für dieses Hanggrundstück den Rest gibt. Nicht nur ist die schönste Sicht nun versperrt (später durch eine jener Monsterkirchen mit Lautsprecher), sondern auch einige Bananenstauden sind plötzlich zum Nachbarn übergelaufen. Das muß bis zur Gehirnerweichung durchgequatscht und bereinigt werden. Schließlich sind noch der Pacht- und Verwalter-Vertrag für die Felder auf dem Gunung Potong und am Air Cempaka zu beglaubigen (was uns aber nicht gegen Betrug schützt, wie wir in der Folge noch erleben müssen). Es sind „zauberhafte" Arbeitsferien.
„Komm, hilf mir mal, ich will nach Manado um für die Parade am Unabhängigkeitstag eine neue, weiße Uniform zu kaufen!" bettelt der fette, durch und durch korrupte Hukum Tua. Aber sicher doch, das beschleunigt ja alles, du alte Ratte!

Nun kommt auch Enoch hinzu und will über ein von uns zu kaufendes Reisfeld (in der Nähe, aber nicht an unsere geplante Idylle anschließend) verhandeln. Wir sind zwar bereit, die Umschreibungskosten zu teilen, aber wollen nicht seinen Preis akzeptieren. Na, wie isses, Noch? Wir sind ein hartes Team! Wann gehn wir denn nun zum Camat (Kreisdirektor)? Grund-Steuern werden in der Regel nicht gezahlt, weil der Hukum Tua die Parzellen nicht in die dafür vorgesehenen Listen einträgt, sondern lieber einen Anteil an der Steuer selbst kassiert. Hukum = Gesetz; tertua = ältestes. Das älteste Gesetz also (= adat), nämlich das des Betruges und der Korruption.
Enoch ist Pfingstler und hat seine Schwiegermutter gerade ins Krankenhaus gebracht. Deshalb braucht er Geld. Pfingstlern sind Blutübertragungen verwehrt, und so halten sie oft nich lange.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s