Gewalt in der Provinz oda Die Grenzen der Semiotik

Symbiose

Zu einer richtigen Provinzstadt gehören 1 Fernmeldeturm, 1 Heimatmuseum, 1 Kunstverein, Kunst im öffentlichen Raum, 1 Juden-Denkmal, viele Supermärkte, Jeansläden, Selbstverwirklichungs-Kurse in der Volkshochschule und Podiumsdiskussionen. Das ist heute noch so wie um 1920, nur alles mit modernen Etiketten versehen. Mindestens 1 Podiumsdiskussion zum Thema „Gewalt“ muß man machen, wie man sie aus den Medien kennt. Da will der Provinzler natürlich nich abseits stehn, sonst könnte ja der Nachwuchs eines Tages fragen:
„Papa, wie war das damals, als die Sottrumer Sturmtruppen bei uns die Macht übernahmen? Habt ihr da ganich den Anfängen gewehrt?“
„Aba sicha, mein Sohn! Da war z.B. diese Veranstaltung der rechtsextremen FAP, da haben wir eine Gegendemonstration gemacht.“
„Waren denn viele Zuschauer zur FAP gekommen?“
„Nein, nur die Linken. Ohne uns hätten die ganz allein aufem Marktplatz gestanden. Und wie die Rechten das Deutschlandlied sangen, ham die Linken aus Protest Scheiben eingeschmissen. Und unsere Vorträge über Kant und der Gandhi-Film, den wir gezeigt ham, führten dazu, daß die Wahlerfolge der Rechten von 4,9 auf 4,88% zurückgingen, und danach gab es auch weniger Hundescheiße in der Innenstadt.“
„Mann, Papa, wat du alles erlebt hast!“

„Die Zeit wird kommen, wo man uns fragen wird: Wo warst Du, Adam? Und das beste, was wir dann sagen können, ist, wir haben gegen uns gekämpft, um das reißende Tier, das wir von Geburt an sind, zu fesseln und von der Macht fernzuhalten, alles zu zerstören.“  Bernward Vesper (1938-1971), „Die Reise“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s