Sonnenuntergang oder Gasfackel?

Gasfoerderstation

Leserbrief an die Kreiszeitung:

Abfackelung oder Sonnenuntergang?

Es fällt auf, daß Sie Ihren Lesern in letzter Zeit die in unserem Dorf im großen Maßstab betriebene Zerstörung und Verhäßlichung der noch relativ naturnahen Situation als ästhetisches Ereignis verkaufen wollen. Werden Sie dafür eigentlich bezahlt? Warum beschreiben Sie nicht einmal die Wahrheit? Da ist 50m vor dem Ortsschild auf ehemaligem Waldgelände die neuste Industrieanlage entstanden, und Sie suggerieren in Ihrer Berichterstattung, daß die „Idylle" nicht optisch und akustisch gestört wird. Am Ortsschild enden zwar Zuständigkeiten aber keine Landschaften. Vielleicht sollten Sie auch einmal über die zunehmende Bepflasterung von Moorweiden durch gewaltige, weiß bedeckte Silagen oder die Freuden der Massentierhaltung berichten. Aber möglicherweise machen Ihre Fotografen auch daraus noch attraktive Bilder.

Thomas Dobat

Foto aus „Wege in die Kulturlandschaft zwischen Elbe und Weser", Landschaftsverband Stade

Advertisements

2 Gedanken zu „Sonnenuntergang oder Gasfackel?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s