Eurokrise

griechische-Taenzer

„Vielleicht sollte ich dich begleiten. Ich bin frei!“
„Nein, Chef, du bist nicht frei. Die Leine, an die du gebunden bist, ist etwas länger als die der anderen. Das ist die ganze Geschichte. Du hast eine lange Leine, du gehst, du kommst, du glaubst frei zu sein, aber du schneidest die Leine nicht ab. Und wenn du die Leine nicht abschneidest …“
„Ich werde sie eines Tages abschneiden!“ sagte ich trotzig, weil seine Worte eine offene Wunde in meinem Innern berührten, die schmerzte.
„Das ist schwer, Chef, sehr schwer. Dazu braucht es ein bißchen Verrücktheit, hörst du? Nämlich alles zu riskieren. Du aber hast einen handfesten Verstand, er ist dein Verderben. Der Verstand ist ein Krämer, er führt Buch; soviel habe ich ausgegeben, soviel eingenommen, das ist der Gewinn, das die Verluste. Er ist ein guter Geschäftsmann, er setzt nicht alles aufs Spiel. Er sorgt immer für Reserven. Er schneidet die Leine nicht ab, nein, der Spitzbube hält sie im Gegenteil fest in der Hand. Wenn sie ihm entgleitet, ist der arme Schlucker verloren. Aber kannst du mir sagen, wonach schließlich das Leben schmeckt, wenn du die Leine nicht abschneidest? Nach Kamillentee, nicht etwa nach Rum, der dich die Welt von der Kehrseite sehen läßt!“
… Was Sorbas sagte, war richtig.
Als Kind hatte ich tolle Pläne, übermenschliche Wünsche gehabt.
Die Welt war mir zu eng gewesen.

aus Nikos Kazantzakis „Alexis Sorbas“ („Ich war ein Küfer, ein Anwalt …, ein Nationalist, … ein Intellektueller, ein Poet, ein religiöser Fanatiker, ein Atheist, ein Ästhet – und nichts davon kann mich je wieder täuschen.“)
http://www.youtube.com/watch?v=2AzpHvLWFUM

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s