Wundersame Plundervermehrung

Harley-Chopper

Besser wäre es, wenn Regina Faerber in ihrem Buch „Die Ästhetik des Alltags – Über Sinn und Wirklichkeit unseres Tuns“ „ich“ statt „wir“ geschrieben hätte, denn es gibt ja durchaus hier und da einige Schrate, die alternative Lebensentwürfe in Echtzeit dadurch realisieren, daß sie zu ihrem Exil-Ich fliehen:

„Wo ist die Idee unseres Lebens hingeraten? Die Idee von einem Leben, das stimmt, die Idee von der Liebe, die sich selber genügt, von einer Leidenschaft im einfachen Leben? Wo ist sie jetzt, die Echtzeit, der Wunsch nach echtem Glück – in Frieden? Wie ist das alles gekommen? Imagine … sangen wir doch einmal! Imagine. Und wir redeten, glühend auf der Suche nach uns selbst. Und wir liebten. Es ist nicht lange her, es kann gar nicht lange her sein, denn wenn wir daran denken, dann tut es heut noch weh. Die Zeit der Hoffnung steht vor unserem Inneren auf, die Sehnsucht mit ihr und dieser Schmerz der Nichterfüllung … In welche Zwangsjacke sind wir geraten! … Wir verteidigen dieses Leben vor unserem wahren Selbst, bis wir still krebsen, trinken, hassen. Unser Leben ist vollgestellt mit Hindernissen; nein, wir finden uns hier und so nicht mehr. Unser Ich ist in’s Exil geflohen … Daß das Immaterielle lebt, eine Wahrheit und Realität ist, beweist die Liebe, unsere Sehnsucht nach wirklicher Nähe, die Hoffnung – und unsere Verzweiflung. Der Schmerz, den wir gegenwärtig hinter unseren Masken erleiden, der Verlust von Sinn, die Angst deswegen, die wir mit allen Mitteln und Dingen zu betäuben suchen, das alles ist ein Hinweis auf jene Wesentlichkeit in uns, die immateriell ist … Wenn wir unsere Wahrheit wiederfinden, ohne Eso-chic und Sekte, jeder in seiner Art anders, wenn wir sie nach außen tragen, erst dann traut sich auch der Nächste abzurüsten im Krieg der Dinge … Wir können das Glück wiederfinden. Und das Glück – es zündet keine Häuser an, es intrigiert nicht, es will nicht imponieren, und es marschiert nicht ein …“

Einer meiner Deutschlehrer haßte den Begriff „Wesentlichkeit“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s