Schnaps, Dollars & ideologische Kämpfe

Camille-Corot

Das Rotkehlchen hatte ein dickes, blaues Auge und sah auch sonst nicht mehr gut aus. Daneben hatte Katze Puti, die wieder Junge auf dem Nachbarhof abgelegt hatte, noch Gelbes ausgekotzt. Es war Frühling geworden, und ich grub die Gartenerde um.

„Jeden Tag bitte ich den lieben Gott, daß er mich wieder zum Kind mache, daß er mich die Natur sehen und wiedergeben läßt wie ein Kind, ohne Vorurteil.“ Camille Corot (1796-1875)

Der ungläubige Thomas weigert sich, seine Finger in die Wunde zu stecken und sie zu säubern.

Und wo sind die Dollars?

J.-F.-Millet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s