Warten auf das Fremde

 

„Wäre nicht eine andere Welterfahrung denkbar?
Nicht Touropa, Spartakus-Guide und Marcel Mauss – die Magazinisierung von Erlebnissen, das Präparieren von Erfahrungstrophäen -, sondern Warten, in der Mitte einer Welt und ihres Geschehens, bis das Fremde auf einen zukommt und sich erschließt?“

Hubert Fichte (1935-86): „Xango/Haiti“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s