Kokosnuß-Imperium

„… An Bord der Prinz Waldemar befand sich also der junge August Engelhardt aus Nürnberg, Bartträger, Vegetarier, Nudist. Er hatte vor einiger Zeit in Deutschland ein Buch mit dem schwärmerischen Titel Eine sorgenfreie Zukunft veröffentlicht, nun reiste er nach Neupommern, um Land zu kaufen für eine Kokosplantage, wieviel genau, und wo, das wußte er noch nicht. Er würde Pflanzer werden, doch nicht aus Profitgier, sondern aus zutiefst empfundenem Glauben, er könne Kraft seiner großen Idee die Welt, die ihm feindlich, dumm und grausam dünkte, für immer verändern.“

aus Christian Kracht, „Imperium“, 2012
Dank an Wim Raven

August-Engelhardt

August Engelhardt (rechts)

Advertisements

2 Gedanken zu „Kokosnuß-Imperium

  1. Wer mehr über die Hauptperson im Roman „Imperium“ von Christian Kracht wissen will, ist mit folgendem Buch über August Engelhardt, den ersten Hippie und Kokos-Apostel, bestens bedient:

    Hoch der Äquator! Nieder mit den Polen! Eine sorgenfreie Zukunft im Imperium der Kokosnuss. Von August Bethmann und August Engelhardt, ISBN 978-3848204427.

    Mehr Info unter: https://sites.google.com/site/augustengelhardt/

    Beste Grüße, Dieter Kiepenkracher

  2. Ist mir hier leider auch nicht zugänglich, und auf dem Schirm lesen, ist kein Vergnügen. Vielleicht nächstes Jahr in D.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s