Dreams of packing it all in

slinkachu-Aussteigertraeume

16.9.2000
„Ich fühle mich sehr schlecht. Ich weiß nicht, wie mir das alles passieren konnte.“ Philippinischer Ex-Präsident Estrada

Da spritzte sie nun wieder, die Scheiße, aus mir raus, begleitet von 40˚ Fieber, bis auf‘s Blut, und ich innen zum Schreien wund. Doch es gibt immer noch eine andere Wendung. Nach Carl Zuckmayer führen 3 Wege in die Freiheit, wenn man keinen Gott hat: Die Tapferkeit, die Liebe und der Tod. 2 davon kenne ich schon. „3 things are certain: Death, taxes and lost data.“

Ich fälsche einen Füherschein für einen Verwandten. Angewandte Kunst. Dank illegaler Software (Photoshop) ist das ganz einfach. Er hat zwar einen aber nicht das Geld für den neuen. Auch manche unserer angeblich „verschwundenen“ Grundstücks-Dokumente laß ich so wieder erscheinen. Vom Studienrat a.D. zum erfolglosen Altenbetreuer zum Fälscher. Ist das Abstieg oder neue Lebhaftigkeit?

Foto von Slinkachu (*1979), „Dreams of packing it all in”, London, 2006

Advertisements

2 Gedanken zu „Dreams of packing it all in

  1. Danke, aber was nützt mir ein Führerschein wenn ich nicht selbst fahren kann. Das würde sowieso auffallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s