Liebe Mutti!

20.6.64 15Uhr14
Hoffentlich hast Du Dich in Bad Pyrmont eingelebt! Opa ist gestern heil und braun aus Italien mit einigen reizenden Souvenirs in Germany eingetroffen. Sie kosten das gleiche oder weniger bei uns. Für Papi ein kackgelbes, kurzärmliges Hemd, für mich die gleichen Sandalen wie ich sie schon habe (mit Gummisohle!) und für Dich zur Auswahl einen Porzellan-Leder-Aschenbecher, den man nur mit gemischten Gefühlen betrachtet, oder einen rosé Murano-Glas-Aschenbecher, wie wir ihn in Berlin gekauft haben (nur ½ so groß).
Donnerstag habe ich serbisches Reisfleisch aus der Dose gegessen, Freitag zur Abwechslung Reisfleisch (serbisch). Heute haben wir Kartoffelpflinsen gemacht. Die Speisekammer ist mit Makkaroni, Spaghetti und Pfanni bis zur Decke gefüllt. Heute Abend gibt es Bratskartoffeln, Montag und Dienstag Makkaroni mit Ei. Wenn ich Binki mit Pansen gefüttert habe, ist mein Appetit meist nicht mehr groß. Aber sonst ist alles in Ordnung.
Augenblicklich blute ich wie ein Schwein (Verzeihung für das harte Wort „blute“). Wir waren heute Morgen bei Dr. Jonas, der etwas überrascht tat, uns so schnell wiederzusehen. Er gab mir eine Spritze in die Hand, die scheußlich weh tat. Nachdem ich 25min gewartet hatte, bis die Betäubung eintrat, schnitt er mit einem Messer die Warze ab und brannte den Grund elektrisch aus. Es brannte und stank ziemlich. Jetzt läßt die Betäubung langsam nach, und es blutet und schmerzt …

servus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s