Die Kavallerie

Kavallerie

Besonders beeindruckt hat mich immer das Sub-Genre des Kavallerie-Western. Die Trilogie John Fords, gedreht im Monument Valley, ist dafür ein berühmtes Beispiel. Michael Hanisch sieht in dem 1984 in der DDR erschienenen Buch „Western“ den Film „Major Dundee“ („Sierra Chariba“, 1964/65) als eine „schwer zu ertragende Apologie des amerikanischen Militärs“. Frank Arnold und Ulrich von Berg schreiben dagegen in ihrem Buch über den Regisseur „Sam Peckinpah“: „Immerhin stellte er die 1964 im Western völlig neue Frage nach dem Sinn amerikanischer Eigenschaften wie Heroismus, Vitalität, Energie, Überschwenglichkeit und Enthusiasmus, wenn die einzige Möglichkeit ihrer Anwendung der Krieg ist. … Amerika versucht seine inneren Widersprüche zu überwinden, indem es seine Aggressionen in fremden Ländern abreagiert.“ Diese Widersprüchlichkeit in der Bewertung des Films erklärt sich einmal aus der ideologischen Brille marxistischer Geschichts-Forschung, die das Genre leicht überfordert, aber auch daraus, daß eventuell 2 sehr verschiedene Versionen des Films gesehen wurden. Die Filme Peckinpahs wurden in der Regel ein Opfer der Schere, „Major Dundee“ ist dabei am brutalsten verstümmelt worden, um die Rolle des Militärs aufzuwerten, die in der ursprünglichen Fassung als sture Imperialisten mit protzigem Imponiergehabe erscheinen. Dundee: „Ich will die Heiden vernichten, nicht bekehren.“ Sogar die Franzosen mit ihrer lächerlich aufgeputzten Glorie bekommen ihr Fett. Lt. Graham (zu einem Artilleristen vor der letzten Schlacht): „Simon? Get the fuse ready. We’re about to engage the pride of Europe.” Allerdings historisch inkorrekt, denn die amerikanische Armee hat in Mexiko nie gegen die Franzosen gekämpft. „Gegen die Jungs mit den schönen Helmen (die französischen Lanzenreiter) sind die Apachen Missionare.“ Und wieder einmal verdirbt u.a. die überflüssige Frauenrolle den Film: Senta Berger als Mexikanerin. OH, JEMINEEH!

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s