Sei mißtrauisch!

Faustkopf

„Sei mißtrauisch gegenüber Leuten, die von Veränderung sprechen, und sei mißtrauisch gegenüber Leuten, die Dir einreden wollen, daß nichts veränderbar sei … Sei mißtrauisch gegenüber dieser Sendung.“ (Materialsammlung der 13teiligen NDR-TV-Sendung über jugendliche Subkultur und ihre Ausdrucksformen „Sympathy For The Devil“)

Das war schon ein guter, jedoch seltener Ansatz in den öffentlichen Medien, und dieses Mißtrauen, das mir mein Vater eingeimpft hat, bewahrte mich davor, in der Ende der 60er aufblühenden Subkultur zu versacken. Mein Vater war eben nicht einer jener Spießer, die Blues als Urwald-Musik abqualifizierten, sondern durch sein Beispiel entdeckte ich ihn erst, und was sich aus ihm entwickelte. Die viel geschmähten Hippies amerikanischer Bauart wurden meine Leitbilder, und ich sehe ihre Musik noch heute als unübertroffen kreativen Höhepunkt der neuen Pop-Musik an. Typischerweise waren viele dieser von LSD inspirierten Platten kein Verkaufserfolg. So erging es den Rolling Stones ebenso wie den Beach Boys. Den Hippies wurde u.a. vorgehalten, daß sie in abstrakter Ablehnung der herrschenden Gesellschaft steckenblieben, weil sie keine ihren Ideen entsprechende ökonomische Grundlage entwickelten. Die neu aufkommende Innerlichkeit blieb gegenüber der gesellschaftlichen Wirklichkeit ohnmächtig, die das Bewußtsein durch die Form materieller Arbeit hervorbringe: „Entfremdungsfreie Existenz ist das Wunschbild des umhergetriebenen Motorrad- oder Hippie-Westener.“
Die Situation war für mich eine etwas andere, weil Kunst sowieso ein Produkt von Vereinzelung und Verinnerlichung ist, es von vornherein unwahrscheinlich war, daß ich zu den 3% gehören würde, die von Kunst-Produktion leben können, ich jedoch die Chance hatte, als Kunstlehrer einen weniger entfremdeten Beruf auszuüben. Und was die Beziehung der Hippies zur Natur betraf, so ist sie immer noch Leitmotiv meines Lebens.

Milch&Eier-69

„Alle Dinge verkünden uns, wie gleichgültig die äußeren Verhältnisse sind.“

Verlorene Utopie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s