Königlicher Baumeister

Christoph-im-Ochsenauge

Da schaut Christoph Kalweit mit Melone aus dem Ochsenauge eines zu inspizierenden öffentlichen Gebäudes. 1921 bezeichnet er sich als Architekt und Regierungs-Bausekretär, 1930 arbeitet er als Regierungs-Bauinspektor. Die Moderne jener Zeit (Jugendstil, gefolgt vom Bauhaus) geht spurlos an ihm vorüber. Man baut solide, aufwendig, klassisch, mit Charakter („architecture parlante“). Polizei- und Gerichts-Gebäude müssen bedrohlich wirken, Kirchen mystisch, in Zoo und Gartenhaus darf es arabisch oder chinesisch zugehen. Im 3.Reich wird der zum 3.Mal in der Kunstgeschichte aufgewärmte antike Klassizismus, jegliche menschliche Dimension verachtend, ins Gigantische aufgeblasen.

Volute-09

Was für ein Aufwand allein für diese Steinmetz-Arbeit. Überdimensioniert muß solch eine „gebrochene“ Volute (1909) schon deshalb sein, um sie bei mehrstöckigen Gebäuden von unten überhaupt noch wahrnehmen zu können. Für den Historismus jener Zeit stehen Musterbücher zur Verfügung, aus denen der Architekt auswählen kann: Kirchen werden gotisch, Verwaltungsgebäude im Renaissance-Stil, Opern außen griechisch und innen barock gebaut, für die Gemütlichkeit braucht man Fachwerk. Schwierig wird es bei den neu benötigten Bahnhöfen und Fabrikanlagen. Selbst Kalweits Rindvieh-Stall findet sein Vorbild in der Backstein-Gotik. Man hat eigentlich keinen Stil für die Bedürfnisse der neuen Zeit, sondern ist rückwärtsgewandt.

neues-Fachwerk

Heute wissen wir, daß der neue Internationale Stil, der sich aus dem Bauhaus entwickelte und den noch im Jugendstil anhaltenden Dekorationswahn beendete, mit seiner totalen Reduktion ästhetischer Information zu einer deprimierenden optischen Verarmung der Städte geführt hat, und manch progressiver Architekt wohnt mit Begeisterung in einem modernisierten Altbau der Gründerzeit – ohne leckendes Flachdach und großzügige Verglasung, die sich weder für kalte noch warme Länder eignet.

Wappenschmuck

Bauhuette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s