Fliegen und schreiben ohne Kopf

James-Hunter

„8Uhr-Abendblatt“
Berlin, Donnerstag, 30. Juni 1932
„Rekordflieger James Hunter, einer der 3 Brüder, die im Juni 1930 mit 32 Tagen und 2 Stunden einen Dauerflug-Weltrekord aufstellten, fand nun einen tragischen Fliegertod. Während eines Fluges wollte er den Motor reparieren, stieg auf die Tragfläche seines Flugzeuges und stürzte in den Propeller hinein, der ihm das Haupt vom Rumpf schlug.“

Alles falsch! Es gab keinen „James“ Hunter. Die berühmten amerikanischen Flieger waren die „Hunter Brothers“ Albert, John, Kenneth und Walter. Der Rekordflug von John und Kenneth 1930 (mit Auftanken in der Luft) dauerte 23 Tage. Am 29. Juni 1932 wollte John nach New Orleans starten: After starting the engine on his plane, John climbed from the cockpit to untie the tail of the plane from the dock. John was struck in the head by the pusher propeller and he fell into the river. John’s body was recovered from the river some time later.”

Kenneth-Hunter

John und Kenneth während ihres Rekordflugs 1930
(Man reparierte in der Luft!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s