Max van Kissbergen

Max

Alles was bis heute in der ethnologischen Forschung über die Lalat veröffentlicht ist, verdanken wir dem Holländer Max von Kissbergen (1913-1989) und seinem bahnbrechenden Werk „Inleiding tot de Cultuur de Lalat in Woord en Beeld“ (Leiden, 1957), für das die skizzierte Forschung in der von mir entdeckten Kladde meines Onkels Christoph Kalweits das auslösende Moment bildete. Das einzige erhaltene Photo zeigt ihn in einer etwas anrüchigen Bar in Amsterdam und gibt Einblick in seinen exzessiven Lebensstil, der ihn schlieβlich in den wirtschaftlichen und gesundheitlichen Ruin führte, und – so munkelt man – nicht ohne Einfluβ auf seine Lalat-Forschung geblieben sein soll.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Max van Kissbergen

  1. Pingback: Bestattungsriten | Memoiren eines Waldschrats

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s