Weihnachten mit Elastolin

meine-Indianer

Masse oder Elastolinfiguren sind Spielzeugfiguren, die aus einem Gemisch aus Holz-Mehl, Leim und anderen Bestandteilen hergestellt werden. Elastolin war eigentlich der Markenname der Firma O&M Hausser, der im allgemeinen Sprachgebrauch aber als Gattungsname auch für Produkte anderer Hersteller verwendet wurde. Zunächst wurde der Massebrei in Metallformen gegeben, diese anschließend miteinander verbunden und unter Hitzeinwirkung zusammengepreßt. Zuvor eingelegte Drähte im Inneren der Figuren erhöhten deren Stabilität. Nach dem Entgraten folgte das Bemalen. Die Fertigungsgänge fanden oft ganz oder teilweise in Heimarbeit statt. Massefiguren kamen um 1900 in Deutschland auf. Ähnlich wie bei Zinnfiguren deckten sie zwar thematisch eine enorme Bandbreite ab, stellten schwerpunktmäßig jedoch Kriegsspielzeug dar. Zubehör wie Fahrzeuge wurden meist aus Blech gefertigt, zuweilen gab es auch Mischformen, z.B. Blechkutschen mit Besatzung und Pferden aus Masse. Da sich andere Hersteller meist an den Größenmaßstäben von Hausser hielten, waren die Produkte oft beliebig untereinander kombinierbar. Da viele Hersteller sich nicht nur auf Kriegsspielzeug spezialisiert hatten, sondern auch Organisationen und Führungspersonal des NS-Regimes in ihren Figuren darstellten, war nach dem Zweiten Weltkrieg eine Wiederaufnahme der Produktion in allen Besatzungszonen Deutschlands schwierig. Kriegsspielzeug war gesellschaftlich geächtet und teilweise sogar verboten. Nachdem ein Neustart mit zivilen Themen gemacht worden war, konnten im Vorfeld der Wieder-Bewaffnung beider deutscher Staaten auch wieder militärische Figuren angeboten werden. Mit dem Siegeszug der leichter zu verarbeitenden und stabileren Kunststoffe verschwanden die Massefiguren jedoch in den 1960er-Jahren vom Markt und sind heute gesuchte Sammlerobjekte.“

Als ich Weihnachten 1954 das abgedunkelte Bescherungs-Zimmer im „grünen Haus“ betreten durfte – ich war 6 Jahre alt – leuchtete ein klitzekleines, batteriebetriebenes Lagerfeuer rot auf dem Teppich. Drum herum hockten, standen und ritten ~7cm große Indianer vom Stamme Elastolin. Mein Großvater ergänzte das Ensemble mit einem eigenartigen „Zelt“ aus Pappe und Isolierband, das wie eine Mischung aus preußischem Wachhäuschen und Gummizelle wirkte. Darauf hatte er noch eine grobe Kriegsbemalung gesetzt. Sehr geschickt war er jedoch im Basteln mit Sperrholz und Leisten.

Vater-Weihnachten-54

Daß mein Vater mit mir spielte, war eher Show für’s Fotoalbum. Dafür war er zu sehr von seinem Beruf beansprucht. Und so tauchte ich meist allein in die exotische Welt der Indianer, die die noch verbotenen Soldaten ersetzten. Wie man den zivilen, kulturell wertvollen Anspruch dieses Nachkriegs-Angebots betonen wollte, zeigten auch die verschiedenen unnützen Squaws, die sich in eigener Entscheidung sicher kein Junge gekauft hätte. Eigenartigerweise hat mich der Trommler mein ganzes Leben lang begleitet, dabei aber seine auf die Beine geklebte Trommel verloren. Und so sitzt er heute mit abgebrochener Fußspitze am Äquator neben mir und hält seit 59 Jahren seinen Schlegel immer noch sinnlos in die Höhe.

Hildesheim-Weih.54

Die Pappnase zeigt, wie ich damals den nötigen sittlichen Ernst für die problematische Geschichte der Indianer noch gar nicht aufbrachte. Erst durch die Lektüre der „Lederstrumpf“-Geschichten James Fenimore Coopers bekam das Kämpfen Tiefe und gewann an Heftigkeit. Dabei platzte leicht das Gußmaterial von den Drähten, besonders an den Armen, und die Figuren wirkten, als ob sie mit Prothesen ausgestattet waren. Bemerkenswert an den Fotos, die mit 1x-Blitzbirnen geknipst wurden, sind noch das kalte, glatte, rotbraune Linoleum und das Porzellan-Schälchen. Das Linoleum diente als Meer. Als es später ersetzt werden mußte, als großflächige Linol-Druckplatten. Das Schälchen hatte Wasser aus dem oft undichten Stellrad des Radiators aufzufangen.

http://www.bing.com/images/search?q=Elastolin+Toys&FORM=HDRSC2#a
http://www.elastolin-hausser.de/wissenswertes/Geschichte/
http://www.bing.com/images/search?q=Lineol+Toy+Figures+Wild+West&go=&qs=ds&form=QBIR

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s