Eine Schulschiffreise

Dt.-Konsulat-Batavia

Empfang im deutschen Generalkonsulat Batavia

Um 7Uhr macht „Karlsruhe“ im Hafen von Batavia, in Tandjong Priok, fest … Der Generalkonsul hat Offiziere und Soldaten zum Empfang eingeladen. Mit Wagen geht es an Kanälen, die die ganze Stadt durchziehen, entlang nach Batavia hinein. Lehmig gelb das Wasser der Kanäle. Teilweise werden sie von Palmen überschattet. Überall sieht man Eingeborene, die trotz des gelb-schmutzigen Wassers bis zu den Hüften im Kanal stehen, Wäsche oder sich selbst waschen. Kinder baden und schwimmen nackend herum …
Einige hatten die Möglichkeit, mit einem Flugzeug nach Bandung zu fliegen, wo sich von uns eine Abordnung befand. Dieser Flug aber vermittelte gewaltige Eindrücke. Wie aus einer Spielzeugschachtel sind die kleinen Dörfer in das saftige Grün der Reisfelder und Wälder hineingestellt. Jedes nur mögliche Stückchen Boden ist mit Reiskulturen bedeckt. Überall aber schlängelt sich das Wasser, das zum Reisbau ja unbedingt erforderlich ist, wie dünne Fäden vom Gebirge in das Tal hinab. Die Wälder im Gebirge scheinen undurchdringlich zu sein … Riesige Wolkenfetzen, die der Monsun herantreibt, jagen vom Meere heran und klettern an den Bergwänden empor.

Kapitänleutnant Albrecht, „Eine Schulschiffreise 1936“, aus „Jahrbuch der deutschen Kriegsmarine 1937“

U-91-taucht

U-91 taucht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s