Bäume mit Ohrringen

Reifen

… (Irgend ein Halb=Meyer schien neuen Müll angefahren zu haben; vom ausrangierten blauen Kachelöfchen & Stuhltrümmer, bis zu abgenuddltn Konservenbüchsen, und aussortiertn Kartoffln.) …
Frappiert stehen bleiben ? Gewiß : grashalmmäßig hochgetriebene Föhren; dahinter der fahle Mondhimmel, und – achso ! – keck 10 Meter hoch hineingeschleudert in all die <Rasenstück>=Grafik ein halbes Dutzend Fahrrad=Reifen : Bäume mit Ohrringen halt; …: »‘ne ganz normale Belustijunk der Bauern=Jungen doch. Was dengsDe, was Die sich so langweiln ? : ich hab ma geschlagene Fünfminutn lang zugekuckt, wie sich Zweie, beim Mistbreiten, den Dreck immer nach hintn, über die Köpfe weg, warfen. Aus reiner Verzweiflung; bloß damitz ma was andres war. Uff’m Lande wirsDe so. – Nenn’s <Sürrealismus>, und komm drunter weck.« / Oder : »Nee-Jule : <Tannzapfm=Sammln> kommt in der Bundesrepublik nich infrage; <man ist etwas faul im Staat‘er D-Mark>. – Es soll da so’n Gesetz in der Weltgeschichte gebm, wonach vor dem Untergang grundsätzlich der Verfall kommt,« schloß ich gleichgültig.

Arno Schmidt, „Die Abenteuer der Sylvesternacht“, 1963

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s