Der Waldschrat

Michail-Larionov-1915

Schwierigkeiten bei der Übersetzung der russischen Texte von Velimir Chlebnikov (1885-1922), der den Inhalt dem Klang unterordnete:

Die Wälder sind kahl.
Die Wälder sind enteicht. Die Wälder sind entfuchst.

Der Wälder Wildnis.
Die Wälder sind entwildet. Die Wälder sind entwollt.

Wälder wilder.
Die Wälder sind entwildet. Die Wälder sind entweitet.

Wir sind braungebrannte Jäger, die sich eine Mausefalle an den Gürtel gehängt haben, in der erschrocken mit schwarzen Augen das Schicksal zittert.

Aba voll genau. Wenn es übahaupt noch wüst waldet in der Wildnis. Wer es wild will, sägt die Bäume mit der Motorsäge „Stihl“-voll, jedoch sehr laut um und baut ein Blockhaus daraus – off the grid – dessen Gemütlichkeit erst bei mindesten 2,40m Deckenhöhe beginnen darf. Ganz simpel, mit lebensgefährlicher Solaranlage, Gas-Kühlschrank, Läpptopf und Snowmobil (auch sehr laut und mit klimaschädlichem Agrarsprit gefahren). Dann erschießt er die Bären, die wie Menschen aussehen, nachdem man sie vom Fell befreit hat, sofern er nich der Gesellschaft zur Rettung der Zieselmäuse angehört. Ansonsten benötigt er Waffen- und Angelschein, Jagderlaubnis, Baumfäll-Erlaubnis, Baugenehmigung, Feuer-, Haftpflicht- und Kfz-Versicherung, Führer- und Meldeschein. Ferner 1 regelmäßig kontrollierten Feuerlöscher, ebenso wie 1 Sickergrube mit Verrieselungs-Schläuchen. Sein Trinkwasser muß turnusmäßig geprüft werden. Fast hätte ich den Schorsteinfeger vergessen – wie er früher hieß. Iss das alles? Das kann doch noch nich alles sein. Richtich! Gebühren für den Landschaftspflege-Verband und die Bau-Berufsgenossenschaft fehlen noch. Üba 40m³ braucht man sogar einen Architekten. Wie issen das mit dem Solidaritäts-Zuschlag, wenn man in der Ostzone waldschratet? Muß man den auch zahlen, oder bekommt man den als Gefahren-Zulage? Und dann die Öko-Bußgelder für nicht durchgeführte Energiespar-Maßnahmen, weil sie unwirtschaftlich und schädlich sind. Mit „Solar-Schafen“, die den Bewuchs auf Solar-Anlagen abfressen müssen. Das Öko-Irrenhaus mit gedämmten, verschimmelden, höllisch brennenden Styropor-Fassaden, die mehr Energie verbrauchen als ungedämmte, mit einer geplanten Öko-Überwachung, die das verfassungsgemäße Grundrecht auf Unverletzlichkeit der Wohnung einschränkt, und nur Reichen erlaubt, sich ein Haus zu bauen. Mit dem High-Tec-Niedrig-Energie-Haus, inklusive gesundheitsschädlichem Lüftungs-System, hat man nun endlich das Perpetuum mobile erfunden, obwohl keiner weiß, ob es nun langfristich kälter oder wärmer wird. Buchstäblich atemberaubend:

https://www.youtube.com/watch?v=AWD0HeZLufM
https://www.youtube.com/watch?v=XDqCJ3Yh7jM
http://www.konrad-fischer-info.de/

Diesen Waldschrat in Birkentarn zeichnete Michail Larionov (1881-1964), ein russischer Futurist mit starker Abneigung gegenüber gestisch-abstrakter Malerei und anderen ausländischen Einflüssen.
Quelle: Peter Urban, „Velimir Chlebnikov – Werke 2“, 1972

Ein Gedanke zu „Der Waldschrat

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s