Schratfrau des Monats (Mai)

seneca1908

Eine Frau ohne Handphone:
Ah-Weh-Eyu (Pretty Flower), Seneca, 1908

“Trees: We give greetings and acknowledge the trees of the world. They provide us with shelter, shade and fruit. The Maple is the leader of the trees and is a sign of the rebirth of spring. Long ago, our people were given a way of peace, of strength and this is symbolized by the tree of peace. Now our minds are one.”
Ganö:nyög (Thanks Giving Address)

lady-in-waiting

Robert Freeman (Hunkpapa Sioux), “Lady in Waiting”. „This painting was a reactionary one. Instead of painting typical ‚Indian maidens‘, I do ‚Indian Babes’. They smoke and hang out and spit on you … they’re real!“

Heutzutage verkaufen die übriggebliebenen Senecas in ihren Reservaten zollfreies Benzin und Zigaretten. Auch sind sie stark im Casino-Business engagiert.

http://en.wikipedia.org/wiki/Seneca_people
https://www.senecamuseum.org/Default.aspx

6 Gedanken zu „Schratfrau des Monats (Mai)

  1. Das zweite Bild stammt wohl auch noch aus der Vorhandyära? Zumindest ist der Röhrenfernseher gerade wegen des Motivs unpassend altmodisch und es fehlt der Laptop.

  2. Der Maler ist 1939 in einem Reservat geboren. Leider konnte ich das Entstehungsjahr nicht feststellen. Trotz des altmodischen Designs spricht mich das Bild sehr an, obwohl auch das Handphone fehlt. Ich kenne solche Wilden. Sie sind eine Plage!

  3. Robert Freeman „Lady in Waiting“
    1988
    Acryl on canvas

    Collection of Joseph D. Moreno, Sr. and Rose Ramírez

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s